www.zls.de

ZLS bietet im Bereich VOLKSWAGEN Lösungen für:

A) VW-Service-Betriebe

Je nach Unternehmensgrösse umfasst das ZLS-System:

Hardware:

Server-System HP / Fujitsu unter LINUX, Barcodeleser für Zeiterfassung, Thermobondrucker, Schublade, Display für Kasse
Drahtlos-Barcodeleser, Thermoetikettendrucker, ROUTER-System für Filialanbindung

Software:

Tagesgeschäft: Garantieabwicklung, Werkstatt-Abwicklung, Fahrzeugfaktura, Kassenabwicklung, Stammdatenverwaltung,
ET- und AW-Daten: Stammdaten Ersatzteile / Arbeitswerte
AMAS: Adressen-Schnittstelle für externe Mailings
Autopart: Teileverbrauch / Inventur
CSS: Werkstattnachbearbeitung, Kundenzufriedenheit
ElsaWin: Integration zur UNICAR Auftragsverwaltung
ETKA: Elektronischer Teilekatalog - Integration mit Verbindung zu UNICAR
ETOS: ET ( Ersatzteil ) - Warenkorbquelle
Filetransfer Leasing: Übertragung von Rechnungen an die VW Leasing
MDM: Markendifferenzierte Monatsmeldung - Durchgangszählungen markendifferenziert ( VW, Audi, Fremd, Nutzfahrzeuge ) als auch
abteilungsdifferenziert ( allgem. Reparatur, Lackierung, Karosserie, GW / NW )
NEWADA: Neuwagendisposition
SAGA2: Garantieschnittstelle mit automatischer Verbuchung
SST: Werkstattanalyse - Werkstattdurchgänge ( FISH Reserve )
XD-BB: Technische Schnittstelle zur Datenübertragung an VW / Lagerzugänge aus ET ( Ersatzteile ), AP ( Arbeitsposition ), Stammdaten etc.
Euromobil: Schnittstelle zu Euromobil

Finanzbuchhaltung: SKR 61: VW-Kontenrahmen oder anderer mit Überleitungstabelle, SKR 51: Branchenkontenrahmen
Übertragung der Daten an VW,
Chef-Info-System, Mahnwesen, USTVA inkl. Check-Programme

Mitarbeiter: Zeiterfassung- und Auswertung

Fahrzeuge: Auswertungen für Verkauf und Bestand nach allen möglichen Kriterien
Fahrzeuge: Inventur und Prüfprogramme zwischen Bestand und Buchhaltung
Fahrzeuge: Übertragung an Fahrzeugbörsen automatisch aus ZLS (mobile; autoscout)

ET-Lager: Erfassung der Teile in Aufträge über Barcodeleser - auch drahtlos möglich

Provision. Verkäuferprovisionsabrechnung nach verschiedenen Kriterien

Marketing: Listen Kunden und Fahrzeuge oder Kombination, Übertragung als Datei in EXCEL und andere Programme möglich

Installation und Netzeinrichtung: Das System wird vom ZLS-Aussendienst installiert

Schulung/Training: Erfolgt durch ZLS-Aussendienst vor-Ort; Umfang und Dauer je nach Ausstattung und Firmengrösse

© 2019 www.zls.de  Impressum